Das Raumkonzept von MOVOVAN

Unser Raumkonzept basiert auf einem Serienfahrzeug und dessen originalen Sitzbänken. 

So wird die Montage einer teuren Camping-Schlafsitzbank überflüssig und man erhält trotzdem zugelassene Sitzplätze mit ISOFIX-Kindersitzbefestigung. Unser Möbelset besteht im wesentlichen aus drei Elementen: Seitenschrank, Küche und Bettgestell.

Unser Rolllattenrost-Bett hat keinen Kontakt zu den Seriensitzbänken des Ford Transit. Damit wäre eine Umsetzung unseres Ausbaus auch im Transporter möglich.


 


Der Grundriss

Unser Grundriss ist so einfach wie genial - wir nutzen die Doppelbank in der letzten Sitzreihe und platzieren hinter dem Fahrersitz einen Kühlbox-Sitzkasten. 

Die Sitzbox/Kühlbox bildet das letzte Element für eine Sitzgruppe. Man kann die Türe der Küche als Tisch nutzen und am Bettgestell oder an Gleitschiene anhängen. 

Warum wir den Fahrersitz nicht drehbar machen? Ganz einfach: Beim Ford Transit ist das mit enormen Aufwand verbunden und im Alltag haben wir die Erfahrung gemacht, dass der Fahrersitz ohnehin selten gedreht wird. 

Daher dient er eher als Ablageort für Taschen und sonstige Gegenstände, die man im Alltag so im Bus rumzuliegen hat.





Die Küche

Unsere Küche steht in der Schiebetüre und ist von außen wie von innen komplett nutzbar.

Ausgestattet ist sie mit einem handelsüblichen Gaskartuschen-Kocher, Besteckfach und zwei Schneidebrettchen. 

Stauraum ist reichlich vorhanden und die Küchentüre ist ausgehangen als kleiner Tisch nutzbar.

Besonders ist an unserer Küche, dass sie als Outdoor-Küche ausgebaut und somit unter freiem Himmel als Kochstelle genutzt werden kann.

Ein optional erhältlicher größerer Tisch kann an unserer Küche eingegangen und als Campingtisch genutzt werden. 


 

  • Movo_Kueche_Kuehlbox
  • Movo_Kueche_Schiebe_auf_1
  • Kueche_ausgebaut_1
  • Tischfunktion_2
  • Kocher_offen_Schneidebretter
  • Kuechentuere_offen_Tischbein
  • Kocher_Hintergrund_offen


  • Innen_1
  • Kanister_Fach_1
  • Schalter_Wasserhahn_Waschbecken
  • Seitenschrank_Schiebetueren_L1
  • Stauraum_Faecher_1


Der Seitenschrank 

Der Seitenschrank ist das Herzstück unseren Ausbaus. Auf dem Schrankmodul baut alles weitere auf. 

Der Küchenblock wird an ihm fixiert und er ist der Träger für das Bettgestell.

Er beherbergt Licht, 12 Volt Steckdosen, Wasser, Waschbecken sowie ausreichend Stauraum für Kleidung und Vorräte.

Den Wasserhahn ist ausziehbar und somit auch als Outdoor-Dusche nutzbar.


Das Bett

Lässt sich in Sekunden aufbauen und wieder zurückklappen. Ausgestattet haben wir unser Bett mit einem Rolllattenrost und EVO Pore Komfort Matratzen für einen wirklich erholsamen Schlaf. Die Bettmaße können sich sehen lassen:

  • L1 = 1,30 Breit und 1,95 m lang
  • L2 = 1,30 m breit und 2,00 m lang 

Auf Wunsch ist im L2 auch ein längeres Bett mit bis zu 2,5m möglich.

Im kurzen Radstand L1 stehen die Matratzen bei zurückgebauten Bett aufrecht. Im langen Radstand L2 ist ausreichend Platz für liegende Matratzenteile vorhanden.

  • Bett_von_oben_1
  • Lattenrost_hinten_L1
  • Lattenrost_Rueckbau_1
  • Latternrost_1
  • Latternrost_2
  • Liegeflaeche_Schiebetuere_1


 

  • Heckauszug_1
  • Heckauszug_2
  • Heckauszug_3
  • Heckauszug_4
  • Seitenschrank_Schiebetueren_L1
  • Staufach_Serien_Sitzbank


Der Stauraum

Stauraum ist wichtig, wir bieten grundsätzlich unseren Ausbau für beide Radstände des Ford Transit Custom Kombi an. Den kurzen Radstand L1 und den Langen Radstand L2

Im kurzen sowie im langen Radstand ist die Küche identisch; den Unterschied macht der große Seitenschrank,  der im langen Radstand ca. 40 cm mehr Länge aufweist. 

In beiden Versionen haben wir einen Kleiderschrank mit Schiebetüren und Stauraum unter dem Waschbecken, ein langes Fach unter dem Bett sowie ein großes Fach für Wasserkanister einbaut.

Der Kofferraum im L2 kann mit ca 40 cm mehr Tiefe als im L1 aufwarten.  

Wir empfehlen den L1 als 2 Personen Camper oder für Kunden, die ein kompaktes und wendiges Fahrzeug bevorzugen. Der L2 ist optimal für Familien mit Kindern oder Kunden, die mehr Stauraum auf Reisen benötigen. 


Die Sitzplätze

Für unseren Ausbau verwenden wir die Sitzplätze des Serienfahrzeuges. 

Ein Einbau einer zugelassenen Schlafsitzbank wird hier überflüssig. 

Wird die Küche entnommen, so kann die volle erste Sitzreihe wieder eingebaut und genutzt werden. Wichtig, wenn im Alltag als normales Familienfahrzeug mehr als 2 Sitzplätze im hinteren Bereich benötigt werden.


  • Grundriss_von_oben_1
  • Sitzplaetze_Eizelsitz_Kueche
  • volle_Sitzreihe_1
  • volle_Sitzreihe_einer_aufgeklappt









Das Material

Birkensperrholz? Das ist doch super schwer! Jein ;-)

Wir verwenden Birkensperrholz mit einer Melamin-Beschichtung in einer dicke von 12 mm. Unser Ausbau wiegt für den langen Radstand in Summe keine 100 kg (Bett, Küche und Seitenschrank). 

Beim kurzen Radstand sind es fast 15 kg weniger. Nimmt man jetzt die kleinste Version des Transits mit ca. 700 kg Zuladung als Basis-Fahrzeug, so ist immer noch genügend Zuladung für weiteres Gepäck frei.



Der Boden

Die originale Bodenplatte des Ford Transit Custom ersetzen wir durch unsere eigene, passgenaue Bambus-Bodenplatte.

On top ist sie auch noch isoliert. 

Auf Wunsch sind andere Bodenbeläge wählbar.

  • Bambus_1
  • Bambus_2
  • Bambus_3
  • Grundriss_von_oben_1
  • Boden_Bambus_1



Wohnmobil Zulassung

Mit unserem Ausbau ist eine Wohnmobil-Zulassung nur unter besonderen Umständen möglich, mobile oder entnehmbare Ausbauten gelten als Ladung. 

Wird unser Ausbau dauerhaft und fest im Fahrzeug verschraubt, dann ist eine Änderung der Fahrzeugklasse zum Sonder-KFZ Wohnmobil damit denkbar. 

Auch unser Gaskartuschen-Kocher wird nicht von jedem TÜV-Prüfer als Kochgelegenheit zugelassen. 

Ob dies möglich ist, müsstet ihr bitte vorher mit eurem örtlichen TÜV-Prüfer abklären.

 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram